Übernahmen im Entertainment Bereich

Gewinnversprechende Übernahmen im Entertainment-Bereich

Die Musical & More Group AG überprüft in der aktuellen Situation einige vielversprechende Möglichkeiten, Übernahmen anderer Unternehmen aus dem Entertainment-Bereich zu forcieren. Dabei können die AG sowie auch zukunftsgerichtete Investoren aktuell vieles richtig machen. Der Grund – durch die gerade auslaufenden quarantäneähnlichen Maßnahmen der Bundesregierung wurden speziell Kultur- und Unterhaltungsbetriebe hart getroffen und stehen kurz vor oder kurz nach dem Aus.

Die Verantwortlichen der Musical & More Group AG bieten in diesem Kontext anlagefreudigen Investoren an, zusammen dem Theaterstandort Deutschland richtungsweisend und mit finanziellem Weitblick wieder auf die Beine zu helfen. Dabei erschaffen wir dort Chancen für unsere Aktionäre, wo andere Unternehmen den Untergang wittern.

Probleme als Chancen erkennen

Was durchaus hart klingt, ist wirtschaftliche Realität. Das Ausbleiben der Gäste, Zuseher und Zuhörer hat dem Kulturbetrieb in Deutschland hart getroffen. Viele Theater oder Entertainment-Betriebe mussten aufgeben. Da aber viele Strukturen, die Künstler sowie die Lust der Menschen nach Kultur und Theater geblieben sind, wird die Musical & More Group AG diese Zeit für sich und auch für die Aktionäre nutzen.

Die Geldprobleme der Kulturschaffenden können von Investoren aufgefangen werden. Damit erreicht man, dass die vorher präsenten Probleme als neue Chancen wahrgenommen und ergriffen werden. Jetzt besteht die Chance, im Entertainment-Bereich günstig „einzukaufen“.

Günstig ins Entertainment investieren

Zahlreiche Spielstätten, die in den vergangenen Monaten normalerweise ausverkauft gewesen wären und ihre Mitarbeiter gut hätten bezahlen können, stehen am Rande des Abgrunds. Für uns und unsere Aktionäre ist nun der Zeitpunkt gekommen, die abgestürzten Werte des heimischen Kulturbetriebs wieder zu steigern – und dies durchaus in einem gesunden Maß auch gewinnorientiert.

Private Investoren und Gesellschaften bekommen nun die Möglichkeit, die bisher staatlichen Kulturbastionen in neuem Glanz und mit neuer Ausrichtung zu übernehmen. Die Lage der Musical & More Group AG bei Verhandlungen mit zahlreichen Eigentümern von Kulturgebäuden, ist im Augenblick besser denn je.